Blog
: Kontenrahmen

bookamat – Buchhaltung für Selbständige

30. Juni 2020

Hilfe

Kontenrahmen

Wir geben bei den Zahlungsmittelkonten, Steuerkonten und Umsatzsteuerkonten jetzt die Kontonummer des österr. Standardkontenrahmen bzw. die Kontonummer des BMD Kontenrahmens aus. Wir erklären hier, was es mit dieser Nummer auf sich hat und welche Art von Konten zu unterscheiden sind.

Ganz generell sind diese Nummern für SteuerberaterInnen gedacht und werden innerhalb von bookamat bei den Einstellungen und im Rahmen der Saldenliste ausgegeben. Für die Bedienung und Nutzung von bookamat muss man sich nicht unbedingt mit diesen Konten auseinandersetzen. Im Hinblick auf weitere Auswertungen zum Unternehmen und für Gespräche mit SteuerberaterInnen ist es aber kein Nachteil, wenn man zumindest eine grobe Ahnung davon hat.

Kontenrahmen

Damit im Steuerberatungssystem alles richtig verbucht wird, benötigt es Konten (bei bookamat sind das Zahlungsmittel-, Steuer- und Umsatzsteuerkonten). Und damit das halbwegs standardisiert abläuft gibt es einen sogenannten Kontenrahmen, der diese Konten (mehr oder weniger genau) vorgibt.

Bei bookamat haben wir uns dazu entschieden, die Konten verständlich und nachvollziehbar zu benennen. Deswegen gibt es bei manchen Konten einen Unterschied bei den Bezeichnungen zwischen bookamat und beispielsweise BMD oder RZL (das sind Buchhaltungsprogramme, die hauptsächlich von SteuerberaterInnen verwendet werden).

Innerhalb von bookamat ist es zudem nicht möglich, eigene Konten zu definieren. Und zwar deshalb, weil wir sicherstellen wollen, dass alle mit bookamat erfassten Buchungen auf demselben Prinzip beruhen und übertragbar sind. Jede Steuerberaterin kann sicher sein, dass die mit bookamat erfassten Buchungen und Anlagen deckungsgleich verbucht werden (so sie den richtigen Konten zugeordnet werden, wovon wir mal ausgehen wollen).

Kontenklassen

Die Nummern ergeben sich aus der sogenannten Kontenklasse, die jeweils die erste Ziffer darstellt. Bei Konten im Anlagevermögen (Kontenklasse 0) kann die erste Ziffer weggelassen werden.

  • 0 — Anlagevermögen (z.B. 600)
  • 1 — Vorräte (z.B. 1600)
  • 2 — Forderungen (z.B. 2500, 2700)
  • 3 — Verbindlichkeiten (z.B. 3500)
  • 4 — Erlöse (z.B. 4000)
  • 5 — Materialaufwand (z.B. 5700)
  • 6 — Personalaufwand (z.B. 6200)
  • 7 — Abschreibungen und sonstige Aufwände (z.B. 7020, 7380)
  • 8 — Finanzaufwände/-erträge (z.B. 8100)
  • 9 — Eigenkapital (z.B. 9612)

Kontenarten

Zusätzlich lassen sich die Konten noch in sogenannte Bestandskonten (aktive und passive) sowie Erfolgskonten (Aufwands- und Ertragskonten) unterteilen.

Bestandskonten (0, 1, 2, 3, 9)

Bestandskonten bilden die Vermögens- und Kapitalbestände eines Unternehmens ab. Aktivkonten (Vermögen) sind beispielsweise das Anlagevermögen oder das Bankguthaben. Passivkonten (Kapital) sind Verbindlichkeiten, Darlehen oder Eigenkapital.

Ein Bestandskonto kann zu Jahresbeginn einen Anfangsbestand aufweisen. Im Rahmen von Bank-/Zahlungsmittelkonten wird der Anfangsbestand manuell unter Einstellungen eingegeben, bei Anlagekonten berechnen wir den Anfangsbestand automatisch aus den Vorjahreswerten.

Erfolgskonten (4, 5, 6, 7, 8)

Erfolgskonten beziehen sich auf Aufwendungen und Erträge, d.h. auf Geschäftsfälle, die direkt den Gewinn oder Verlust beeinflussen. Deshalb unterscheiden wir hier zwischen Aufwandskonten und Ertragskonten. Die überwiegende Anzahl der innerhalb von bookamat erfassten Buchungen wird diesen Konten zugeordnet. Die Erfolgskonten sind die Grundlage für die Einnahmen-Ausgaben-Rechnung bzw. die Gewinn- und Verlustrechnung.

Aufwandskonten sind beispielsweise Wareneinkauf, Miete, Sozialversicherung oder Abschreibungen. Ertragskonten sind z.B. Erlöse aus Leistungen oder Warenverkauf, Zinserlöse oder Mieteinnahmen.

 

Hinweis & Feedback

Wie bei allen buchhalterischen und steuerrechtlichen Beiträgen gilt auch hier, dass wir keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben übernehmen, jegliche Haftung ist hier ausgeschlossen. Im Zweifelsfall kontaktiere bitte einen Buchhalter bzw. Steuerberater.

Falls du Fragen oder Anmerkungen hast, Features vermisst oder Fälle deines unternehmerischen Alltags nicht verbuchen kannst, dann wende dich bitte unter support@bookamat.com an uns.

Teste bookamat

Probiere selbst aus, wie bookamat deine Buchhaltung vereinfacht.

30 Tage lang, kostenlos und völlig unverbindlich.